Springe zum Inhalt →

Mediation

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Zeit in Unternehmen Menschen damit verbringen, sich über die nicht eingeräumte Geschirrspülmaschine zu ärgern? Wie viel Kraft, Energie, Lebenslust und Kollegialität opfern wir kleinen oder großen Missverständnissen oder Unachtsamkeiten, verschiedenen Prioritäten und schlicht dem Umstand, nicht oder nicht ausreichend miteinander zu kommunizieren.

Menschen machen Arbeit. Das ist alles. Unternehmensberater schauen eher auf Zahlen und Prozesse, weniger auf die Akteurinnen und Akteure, schon gar nicht auf ihr konkretes Miteinander im Alltag.

In unseren Trainings erleben wir immer wieder, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich im Rahmen der Veranstaltung Luft machen, ihrem Kummer und Ärger, ihrer Hilflosigkeit und auch ihren guten Ideen zur Verbesserung der Dinge Raum geben. Der Rahmen „Training“ ist dafür nicht gedacht. Der Bedarf an Klärung, Klarheit, Kommunikation und Kollegialität ist aber spürbar.Deshalb empfehlen wir unseren Kundinnen und Kunden gern die Zusammenarbeit mit ausgebildeten, geprüften und praxiserfahrenen Mediatorinnen und Mediatoren.

Was ist Mediation und wo kann sie Anwendung finden?
Mediation ist ein Verfahren der Konfliktvermittlung, das sowohl für Privatpersonen als auch für Organisationen und Unternehmen diverse Vorteile bietet. Im Gegensatz zu gerichtlichen o.ä. Verfahren, in denen ein Dritter (Richter, Streitschlichter etc.) das Urteil fällt und es somit Gewinner und Verlierer gibt, werden die Konfliktparteien (Medianden) in der Mediation in der eigenständigen Lösungsfindung und somit Streitbeilegung durch eine*n Mediator*in unterstützt. Dadurch wird die Mediation als Form der Streitbeilegung von allen Seiten als gerecht empfunden, denn die Beteiligten haben über ihre Lösung eigenständig und einvernehmlich entschieden. Die Entscheidungsbefugnis wird nicht an Dritte weitergegeben. Durch dieses Verfahren gelangt die Beziehung der Parteien für die Zukunft häufig in ein neues und stabileres Verhältnis.


Mediation geht davon aus, dass die Konfliktparteien ihre Situation am besten kennen. Ein*e Mediator*in gibt die Struktur vor, begleitet die Medianden im Verlauf des gesamten Prozesses und sorgt dafür, dass die Konfliktparteien in die Lage versetzt werden, einander zuzuhören. Durch das gegenseitige Zuhören und das sich Austauschen kommen alle Medianden wieder in ein Gespräch und das Erarbeiten einer gemeinschaftlichen Lösung und einer Einigung kann erfolgen. Grundvoraussetzung der Mediation ist die freiwillige Teilnahme der Medianden. Diese befinden sich in einer „Kommunikations-Sackgasse“, sind aber grundsätzlich bereit, weiter im Gespräch zu bleiben. Alle Beteiligten, auch wenn sie evtl. formal nicht gleichrangig sind, können so auf Augenhöhe miteinander kommunizieren.

Welche Aufgabe hat ein*e Mediator*in?
Ein*e Mediator*in ist den Medianden gegenüber neutral (allparteilich), richtet den Blick auf die unerfüllten Bedürfnisse der Streitparteien, die im Konflikt stehen, und unterstützt diese, wieder ins gemeinsame Gespräch zu kommen. Somit ist ein*e Mediator*in für den Rahmen und den Prozessverlauf verantwortlich, führt die Medianden durch das „Nadelöhr“ des gegenseitigen Respekts und der damit verbundenen Einfühlung, und unterstützt sie bei der Entwicklung einer gemeinsamen Lösung. Während und auch nach der Mediation ist ein*e Mediator*in zu Stillschweigen verpflichtet. Sie/er bietet den geschützten Raum, in dem die Konfliktparteien an ihren Themen arbeiten können.

Was kann Mediation noch?
Nicht erst in einem eskalierten Konflikt ist die Mediation einzusetzen, auch im Vorwege ist sie oft sinnvoll. Wenn sich z.B. im Arbeitsumfeld Umstrukturierungen anbahnen, kann Mediation bereits im Vorfeld helfen, Irritationen aufzulösen und/oder Konflikte zu vermeiden. Darüber hinaus gibt ein mediativ begleitetes Coaching Gelegenheit, berufliche oder auch private offene Fragen oder Missverständnisse mit entsprechender Unterstützung durch eine*n Mediator*in genauer zu beleuchten und eigene Lösungswege herauszuarbeiten.

Durch die weitere Nutzung der Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen